Ein paar Fun Facts über mich

  1. Als Kind wollte ich immer Prinzessin werden, durfte aber nicht. Mit 20 war ich zu cool für Karneval. Jetzt bin ich Karnevalsjeck und werde Prinzessin, wann ICH will.
  2. Ich lese manchmal 5 Bücher gleichzeitig.
  3. Ich produziere meinen Joghurt und meinen Kefir für das Frühstücksmüsli selbst. Bei den Mengen, die ich zum Frühstück esse, spart das jede Menge Plastikbecher.
  4. Mein Lieblingsessen: oh, das wird schwer. Ich esse eigentlich alles gerne, in diesem Moment fällt mir besonders ein: Speckpfannkuchen und Tacos al Pastor. …… Und jetzt, wo ich länger darüber nachdenke: Spitzkohl, Moussaka, Kartoffeln mit Senfsauce, Adana Kebab, Fisch, Spinat mit Kichererbsen als Curry, … Oh je, ich höre lieber wieder auf 🙂
  5. Ich durfte mit 11 Jahren zum ersten Mal eine Hose anziehen – nach langen Kämpfen mit meiner Oma und meiner Mutter. Vorher gab’s nur Kleider und Röcke.
  6. Ich habe Physik studiert. Dazu kam es, weil ich ein passendes zweites Fach zu Mathematik gesucht habe. Zuerst habe ich es mit Spanisch probiert, weil ich das zufällig sprechen konnte. In der zweiten Woche des ersten Semesters wurde mir klar, dass ich in Spanisch nicht durch komme. Also habe ich ein paar Kommilitonen gefragt wie Physik denn so ist und habe dann damit angefangen. Eine gute Wahl! Übrigens: In der Schule hatte ich Physik nach der 10. Klasse abgewählt.
  7. Meine Leistungskurse waren Englisch und Französisch. Das war eine Frage des Mich-(nicht-)Trauens. Für das Studienfach Mathematik habe ich mich erst entschieden, als meine Mathelehrerin mir bestätigt hatte, dass ich das auch mit Grundkurs schaffen könnte.
  8. Ich liebe japanische Zeichentrickfilme, wie z. B. „Mein Nachbar Totoro“ und „Chihiros Reise ins Zauberland“.
  9. Wie ich mir Pins und Telefonnummern merke: mit einem Gefühl für die Schwünge und Beziehungen zwischen den Ziffern. Manchmal erkenne ich eine PIN nicht wieder, wenn ich sie geschrieben sehe.
  10. Ich mag Primzahlen.
  11. Ich liebe 99%ige Schokolade.
  12. Mexiko ist mein Lieblingsland, bin absoluter Fan. Habe schon 2 x 1 Jahr dort gelebt und würde jederzeit wieder hinziehen.
  13. Ich liebe Mafalda.
  14. Ich stehe auf T-Shirts mit Snoopy oder Minney Maus.
  15. Ich tauche und singe supergerne – geht leider nicht gleichzeitig :-).
  16. Früher habe ich blöde Witze über Nordic Walking gemacht, jetzt liebe ich es.
  17. Ich hatte mal eine Solitär-Wildbiene auf meinem Balkon, die es sich in dem Kasten meines Wasserschlauches gemütlich gemacht hat. Der Imker hat mir damals erklärt wie diese Bienen leben. Seitdem habe ich ein ganz anderes Verhältnis zu Bienen und Insekten allgemein.
  18. Als Kind hatte ich Wasserschnecken und einen Wellensittich namens Hansi als Haustiere. Danach nie wieder welche. Wenn es Zwerg-Schweinchen gäbe, dann würde ich wahrscheinlich schwach.
  19. Neben Deutsch und Englisch spreche ich Spanisch und Französisch. Auch Arabisch habe ich mal ausprobiert, aber hatte leider nie die Gelegenheit längere Zeit vor Ort zu verbringen. Deshalb sind meine Arabischkenntnisse auch schnell wieder verschwunden.
  20. Ich koche gerne und vieles gelingt mir auch. Aber an selbstgemachter Knoblauch-Mayonnaise beiße ich mir seit 50 Jahren die Zähne aus. Erst ist mir die Emulsion immer geronnen, damals als man noch den Mixer benutzen musste. Als die Sache mit dem Pürierstab aufkam, dachte ich jetzt wird es besser. Aber leider klappt es immer noch nicht so gut. Hat jemand von euch ein todsicheres Rezept?
  21. Ich trinke Bier mit Wasser! (OMG!) Halb und halb. Oder alkoholfreies, aber nur das mit 0% Zucker.
  22. Ich fahre supergerne Fahrrad und am allerliebsten flache Strecken. Mit meinem E-Bike sind zum Glück auch die Berge etwas flacher geworden.
  23. Seit 2001 bin ich Ex-Raucherin. Ich habe immer noch sehr viel Respekt vor meiner Sucht und würde niemals an einer Zigarette ziehen. Nichtraucherin ist deshalb nicht ganz der richtige Begriff für mich, obwohl ich nie wieder rauchen werde.
  24. Ich bin ein sehr gutes und erfahrenes Sauna-Thermometer, allerdings nur für eine bestimmte Temperatur: wenn ich nach 8 Minuten notfallmäßig rausmuss, dann hat die Sauna 90 Grad.
  25. Den Mathe-Unterricht in der Grundschule habe ich mit Mengenlehre verbracht und deshalb nie Kopfrechnen gelernt. Dadurch sind Datenbanken für mich ein Klacks – dafür bin ich ewig dankbar.
  26. Wegen Nr. 25 hatte ich in der fünften Klasse gleich eine 5 in Mathe – in allen Arbeiten und auf dem Zeugnis.
  27. Mein erster Klassenausflug ging ins Phantasialand nach Brühl. Seitdem bin ich Fan und leihe mir immer wieder Kinder aus, mit denen ich dort einen Tag verbringen kann.
  28. Unsere Familie hat früher nie zusammen Urlaub gemacht. Wir Kinder durften zum Schüleraustausch und die Eltern sind Zuhause geblieben.
  29. Mit 13 habe ich mein erstes Geld verdient – als Babysitter. Die 5 DM pro Abend habe ich direkt am nächsten Morgen noch vor der Schule in Veilchenpastillen und Kokosschokolade umgesetzt.
  30. Vor einiger Zeit habe ich frittierte Grillen probiert. Köstlich!
  31. Ich bin in Essen im Ruhrgebiet geboren. Manchmal hört man das noch ein kleines bisschen.
  32. Ich bewundere Japan für die pünktlichen Züge und die immer blitzsauberen öffentlichen Toiletten. Und noch viel mehr.
  33. Meine allererste Platte war die Single „Schön ist es auf der Welt zu sein“ von Karel Gott mit Anita. (War ein Geschenk…. :-)) Und richtige Platten höre ich heute noch gerne.
  34. Mein erstes Auto: mit 3 Jahren mein GoCart. Mein erstes Auto nach Erwerb des Führerscheins: ein orangefarbener VW Brasilia.
  35. Am liebsten mache ich Urlaub ohne vorzubuchen. Vor Ort erst die Unterkunft zu suchen, kostet allerdings auch viel Zeit. Vielleicht sollte ich auch mal meine Gewohnheit ändern und vorher einen Blick ins Portal werfen.
  36. Meine Lieblingsfime: so einige. Sehr beeindruckt hat mich „Melancholia“ von Lars von Trier, davor war „The Hours“ lange mein Favorit – weil die Handlung mehrere Epochen verbindet.
  37. Kurz vor Corona habe ich mein 40stes Volljährigkeitsjubiläum gefeiert :-).
  38. Hier kommt jetzt mal mein Mann zu Wort: offenbar verteile ich Hand- und Spültücher überall in der Küche, nur nicht da, wo sie hingehören. Ich versuche, mich zu bessern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.